Besuch im Atelier für den Deutsch-Französischen Tag

Vor kurzem hatten die Französischkurse der Q1 die Gelegenheit ein Atelier rund um das Thema Deutsch-Französischer Tag hier in der Schule zu besuchen. Die Einleitung in das Thema hat eine Repräsentantin des Institut francais in der französischen Sprache gehalten. Ein Referent des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) hat sich im Anschluss daran mit uns über die Bedeutsamkeit der Deutsch-Französischen Freundschaft unterhalten. Als Beispiel erwähnt er  den „alten“ Élysée-Vertrag und den erneuerten Aachener Vertrag, der am 22.01.19 offiziell von Angela Merkel und Emmanuel Macron unterzeichnet wurde. Er hat uns nach unseren eigenen Ideen gefragt, was man an der Deutsch-Französischen Freundschaft noch verbessern kann und was wir von dem neuen Vertrag erwarten und was ggf. noch geändert werden könnte. Bei dem gemeinsamen Brainstorming konnten viele Ideen erarbeitet werden, die auf die unterschiedlichsten Bereiche wie bspw. Wirtschaft und Studium angepasst waren.

Die zwei Stunden vergingen wie im Flug und zum Schluss erhielt jeder Schüler zahlreiche Broschüren über das Institut francais und das DFJW. Insgesamt kann man sagen, dass das Atelier den Schülern ganz gut gefallen hat und das wir, was die Wichtigkeit der Deutsch-Französischen Freundschaft anbelangt, nun bestens informiert sind.