Karneval am Burgau

Diesen Artikel über unsere Karnevalsaktion an Weiberfastnacht schrieb Nico aus der 5a. Es ist sein erster Beitrag für die Schülerzeitung.

Am 12.2.2015 war Karneval am Burgau-Gymnasium angesagt. Alle hatten Kostüme an, sogar die Lehrer. Anfangs hatten alle 2 Stunden Unterricht. Aber dann um ungefähr 10 Uhr ging es los. Als ich da war, waren alle Fünf- bis Siebtklässler in der Aula.

Jede Klasse hatte 3-5 Teams, die bei Spielen gegeneinander angetreten sind.

Es gab folgende Spiele:

  • Dickmann-Wettessen
  • Lieder gurgeln
  • Lieder erraten
  • Reise nach Jerusalem
  • auf Zeitungen tanzen
  • Pantomime

Es waren lustige Spiele. Am Ende wurden die Punkte, die man bei den Spielen ergattern konnte, mit den Punkten der anderen Teams aus der Klasse zusammengerechnet. Es gewann die Klasse 6b, sie gewannen einen Gutschein über 50 €.

Dann kam noch ein kleines Konzert und danach die Abstimmung welcher Lehrer das beste Kostüm hat. Es gewann Herr Said. Dann war Schluss und alle gingen um 12 Uhr.

Also, ich freue mich schon auf nächstes Jahr!

Nico

Burgau auf den Beinen

Am 18.10.13 fand der diesjährige Sponsorlauf statt. Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 5- Q1 mussten mitmachen, die Q2 konnte mitmachen, hat aber bei der Durchführung geholfen. Viele haben sich auf den Sponsorlauf gefreut, aber manche hatten auch nicht allzu viel Lust (siehe Umfrageergebnisse). Dieses Jahr zählten die geschafften Runden zur Sportnote und es konnte freiwillig gesponsert werden. Dies fanden die meisten Schüler gut und haben auch alles gegeben. Unsere Lehrer konnten dieses Jahr leider nicht mitlaufen, weil sie bei der Durchführung helfen mussten, sie haben am Rand gestanden und uns angefeuert. „Burgau auf den Beinen“ weiterlesen

Endlich kennenlernen!

Die Klassenfahrten der neuen Fünfer

An einem Montag im September stiegen die 5.Klassen in die Busse, um drei Tage in der Jugendherberge Nideggen zu verbringen. Die Klassenlehrerin Frau Wilms und Herr Schebesta, ihr Vertreter, hatten sich vorgenommen, auf uns aufzupassen und wir wollten beide auch mal etwas besser kennenlernen.

Nach dem Mittagessen in der Jugendherberge machten Bastian und Thomas, die Betreuer, die ersten Kennlernspiele. Wir sollten z.B. Bastian „Agathe, das Spielzeughuhn“, klauen und dazu mussten wir „Endlich kennenlernen!“ weiterlesen

Musik, Musik, Musik

Im Juni fand unser Musikabend statt. Leider wird der Text aufgrund eines mentalen Defektes (darauf gehen wir nicht näher ein) jetzt erst veröffentlicht. Während dieses Abends konnten Schülerinnen und Schüler, die musikalisch begabt sind, ihr Talent unter Beweis stellen. Der Musikabend wurde von der Chorklasse der ehemaligen Stufe 5 mit dem Lied „Mein kleiner grüner Kaktus“ und „Chim-Chimeni“ eröffnet. Nach zahlreichen, sehr schönen musikalischen „Musik, Musik, Musik“ weiterlesen

Ein spektakuläres Finale – Dortmund gegen Bayern

Wir haben viele Fußballfans am Burgau. Zwei Redakteure haben einen Bericht über das Champions League – Finale am vergangenen Wochenende geschrieben. Schreibt doch mal einen Kommentar, wie ihr das Spiel fandet!

Vor dem Spiel gab es erst eine kleine Eröffnungsfeier mit Rittern von Dortmund gegen Bayern. Sie kämpften gegeneinander. Es sah toll aus. Nach der Show ging es endlich los. Alle waren gespannt. Bayern hatte Anstoß. In den ersten 15 Minuten war Dortmund klar die bessere Mannschaft. Der Ball war nur in der Hälfte der Bayern. In der 19. Minute hatte Dortmund „Ein spektakuläres Finale – Dortmund gegen Bayern“ weiterlesen

Berufsluft schnuppern – Praktikum im Kindergarten der besonderen Art

Eine weitere Redakteurin unseres Schülerzeitungs-Teams hat auch ihr Praktikum in einem Kindergarten absolviert und berichtet nun davon. Liest man ihren Beitrag, kann man erkenn, wie gut es einem geht, wenn man gesund ist. Aber lest selber…… 

In der Woche vor den Osterferien und in der ersten Ferienwoche (18. bis 28. März) habe ich mein Praktikum im integrativen Kindergarten „Spatzennest“ gemacht.  Dort habe ich mit den Kindern gespielt und bei Therapiestunden zugeguckt. Warum ‚Therapiestunden‘?  „Berufsluft schnuppern – Praktikum im Kindergarten der besonderen Art“ weiterlesen

Die erste Klassenfahrt am Burgau

Über ihre Kennenlernfahrt berichten Nele und Lena aus der 5a 

Tag 1: 

Morgens nach der 3. Stunde ging es los nach Nideggen in die Jugendherberge. Wir freuten uns ziemlich auf die Klassenfahrt. Dort angekommen, gingen wir mit unserer Klassenlehrerin Frau Kreutzer und unserem stellvertretenden Klassenlehrer Herrn Dahmen in unseren Gruppenraum. Dorthin kam auch Jana, unsere Teamleiterin und erklärte uns, wie unser Programm aussehen wird. Danach durften wir auf die Zimmer gehen. In der Schule hatten wir schon überlegt, wer mit wem auf einem Zimmer schläft. Dort tauchten die ersten Probleme auf: „Die erste Klassenfahrt am Burgau“ weiterlesen

Karneval vor Ostern???

Nee, natürlich KEIN Karneval – Mottowoche! Es war wieder soweit. Kurz vor den Osterferien ist für einige von uns die Schule fast vorbei. Falls jemand nicht weiß, was die Mottowoche ist: Die Abiturienten kommen an jedem Tag in ihrer letzten Schulwoche verkleidet in die Schule und machen ziemlich viel Unsinn. Ich mag ja am meisten den letzten Schultag der Abiturienten und natürlich den Abi-Gag.

Am Montag kamen alle ganz schick in die Schule, denn das Thema der Abiturienten in diesem Jahr ist „Cabisino“. Manche waren sogar im Abendkleid und mit Hut, was aber doch teilweise etwas übertrieben wirkte.   „Karneval vor Ostern???“ weiterlesen

Osterferien – eine Umfrage unter Burgau-Schülern

Was machen Burgau-Schülerinnen und Schüler in den Osterferien und kennen sie das kirchliche Fest in diesen Ferien? Lest selber die Umfrageergebnisse:

Frage 1: Was machst du in den Ferien?

  • in Urlaub fahren 35
  • zu Hause bleiben 28 
  • keine Ahnung 7
  • Verwandte besuchen 4
  • lernen 4
  • spielen 3
  • Geburtstag feiern 2
  • arbeiten 1
  • Fußball spielen 1
  • schwimmen gehen 1
  • für meinen Sport trainieren 1
  • allerlei am PC 1
  • nichts 1

Frage 2: Welche kirchlichen Ereignisse feiern wir in den Osterferien?

 UmfrageB

Kommentiert doch mal, wie ihr das findet!

Louis, Tom und Till (5c)