Neue App

+++++++++++++++++++++

Nachtrag:
Die App wurde im Januar 2018 nach unserem Redesign aus dem Store genommen, da wir nun Responsive Design haben.
Viel Spaß!

+++++++++++++++++++++

 

Hallo liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Lehrerinnen, liebe Lehrer,

aufgrund der Überarbeitung der Schulhomepage ist der Blog auf eine neue Adresse gezogen, deshalb funktioniert die erste App nicht mehr.

Für die neue Version der App benötigt ihr Android 4.0 oder höher. Die Größe der App liegt bei knapp 20 Megabyte (MB). „Neue App“ weiterlesen

Rallye im Labor

Vor ein paar Wochen besuchte der EF – Biologie Grundkurs von Frau Lorbach das JuLab des FZJ, das Jugendlabor des Forschungszentrums Jülich. Als wir gegen 8:20 Uhr im Forschungszentrum ankamen, stellten sich die Betreuer des Julabs unserem Kurs vor, es waren zwei Studenten und der Laborant des Jugendlabors.  Wir gingen zusammen in ein Labor, wo wir eigenständig unterschiedliche Stationen bearbeiten durften. „Rallye im Labor“ weiterlesen

Flüchtlinge

Birkesdorf. Vor einigen Wochen versammelten sich einige BürgerInnen aus Birkesdorf in der Aula der Hauptschule Birkesdorf, um über die aktuelle Flüchtlingsproblematik informiert zu werden. Anlass war ein Haus in der Hospitalstr. 45, in welches in wenigen Wochen 17 Flüchtlinge untergebracht werden sollten. Betreut werden sollen sie von dem Hausmeister des Hauses, dem Sozialamt und Ehrenamtlichen.

 
Der Bürgermeister Paul Larue begann die Veranstaltung mit einigen einführenden Worten, dann übergab er das Mikrofon an Herr Sanfleber, dem Leiter des Sozialamtes Düren. In einer Präsentation erläuterte Herr Sanfleber die aktuelle Lage „Flüchtlinge“ weiterlesen

Biologisches mal anders – aus dem Leben einer Erdkröte

Eine Schülerin hat einen Text zur Krötenentwicklung aus der Sicht einer Erdkröte geschrieben.

Das Leben von Kröti

Ich bin Kröti und gerade aus meinem Ei geschlüpft. Heute ist der 10. April, das Wasser ist noch sehr kalt. Ich kann noch nicht gut schwimmen und bin gerade mal 2 mm groß. Zum Glück habe ich einen Dottersack, von dem ich mich ernähre. Die Kiemen ermöglichen mir unter Wasser zu atmen. Aber wenn ich älter bin, werde ich immer wieder über Wasser nach Luft schnappen. Ich werde mich dann auch von Pflanzenteilen ernähren, die ich mit meiner Hornplatte am Mund abraspele. Im Wasser dient mein Ruderschwanz zur flinken Fortbewegung

5. Juni: Meine Hinterbeine sind sichtbar und meine Vorderbeine sind noch in einer Hauttasche verborgen. Nun bin ich schon älter und meine Hornzähne werden abgestoßen und in ein paar Tagen werden auch meine Vorderbeine sichtbar werden. Mein Ruderschwanz bildet sich langsam zurück. In einem Monat …

Anfang Juli: Aus mir ist ca. in 12 Wochen eine kleine Erdkröte entstanden. Wir Erdkröten wandern jetzt in unser Sommerquartier, das ist häufig im Wald, aber auch in Gärten oder Wiesen, die in der Nähe des Laichgewässers liegen. Jetzt ernähren wir uns von Insekten und Würmern. Wir sind in unserem Sommerquartier nur selten zu sehen, da wir uns verstecken und nachtaktiv sind.

Sophia, 6b

Lehrerinterview: Herr Kutsch

Wir haben einige Lehrerinnen und Lehrer interviewt, mit diesem Interview startet eine Serie mit Lehrerinterviews. Herr Kutsch ist der erste befragte Lehrer.

1. Wie lange sind Sie schon an unserer Schule?
Jetzt bin ich im 5. Jahr hier. Vorher war ich 4 Jahre in Brühl.

2. Was gefällt Ihnen am Burgau-Gymnasium? Was gefällt Ihnen nicht?
Wir haben ein nettes Kollegium und nette Schülerinnen. Die technische Ausstattung ist auch prima.

3. Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit? 
Ich spiele gerne Brett- und Kartenspiele mit meinen Freunden.

„Lehrerinterview: Herr Kutsch“ weiterlesen

Skifahrt der 7. Klassen

Vom 26.02.15 bis zum 06.03.15 fand die Skifahrt der 7. Klassen statt.

Die Busfahrt nach Neukirchen hat etwa 11 Stunden gedauert, die Abfahrt war abends, das Schlafen im Bus fiel aber einigen Schülern sehr schwer. Um circa 11 Uhr morgens waren wir in der Wildkogel Arena auf knapp 2800 Meter Höhe angelangt.

Die Aussicht war phänomenal: „Skifahrt der 7. Klassen“ weiterlesen

Die SoFi 2015

Am 20.03.2015 fand ein atemberaubendes Naturspektakel statt: Die Sonnenfinsternis, kurz SoFi.

Diese Naturerscheinung passiert rund alle 15 Jahre auf der Erde.

Bei uns in Düren sah man eigentlich nichts, man hörte die Vögel weniger, das war’s. Dennoch ist es mir gelungen, in der Pause ein Foto zu machen, welches ich euch nicht vorenthalten möchte:

 

 

Doch was ist eine Sonnenfinsternis überhaupt?

Eine SoFi ensteht immer dann, wenn Sonne, Mond und Erde in einer Reihe sind und sich der Mond exakt zwischen Sonne und Erde befindet. Auf der Erde enstehen dann zwei Schatten des Mondes: Einmal der Kernschatten, in dem ganz dunklem Bereich sieht man nichts mehr. Man spricht von einer absoluten Sonnenfinsternis.

Um den Kernschatten herum entsteht quasi eine Art Ring, man spricht hier von einer primären SoFi. Wir waren bei der aktuellen SoFi in diesem Bereich, der Bereich der absoluten SoFi war dieses Mal in Nord-Dänemark, Schweden und Norwegen.

Wer bei der SoFi nichts gesehen hat muss lange warten, bis wieder eine bei uns zu sehen ist und zwar bis ins Jahr 2084. Wer nicht solange warten kann, muss im Jahr 2024 nach Südamerika reisen, um eine mitzuerleben.

Louis 7c

Karneval am Burgau

Diesen Artikel über unsere Karnevalsaktion an Weiberfastnacht schrieb Nico aus der 5a. Es ist sein erster Beitrag für die Schülerzeitung.

Am 12.2.2015 war Karneval am Burgau-Gymnasium angesagt. Alle hatten Kostüme an, sogar die Lehrer. Anfangs hatten alle 2 Stunden Unterricht. Aber dann um ungefähr 10 Uhr ging es los. Als ich da war, waren alle Fünf- bis Siebtklässler in der Aula.

Jede Klasse hatte 3-5 Teams, die bei Spielen gegeneinander angetreten sind.

Es gab folgende Spiele:

  • Dickmann-Wettessen
  • Lieder gurgeln
  • Lieder erraten
  • Reise nach Jerusalem
  • auf Zeitungen tanzen
  • Pantomime

Es waren lustige Spiele. Am Ende wurden die Punkte, die man bei den Spielen ergattern konnte, mit den Punkten der anderen Teams aus der Klasse zusammengerechnet. Es gewann die Klasse 6b, sie gewannen einen Gutschein über 50 €.

Dann kam noch ein kleines Konzert und danach die Abstimmung welcher Lehrer das beste Kostüm hat. Es gewann Herr Said. Dann war Schluss und alle gingen um 12 Uhr.

Also, ich freue mich schon auf nächstes Jahr!

Nico